15 % auf MedibiotiX Cranberry & D-Mannose! - Code: SONNE15

 
 
Warenkorb
Zurück

Wasserreiche Lebensmittel: Gesunde Durstlöscher für den Sommer

Das Lebensmittel Wasser essen statt trinken – was steckt dahinter? 

Mit den steigenden Temperaturen steigt auch unser Durst – dann heißt es: trinken, trinken, trinken. Doch das ist nicht die einzige Möglichkeit diesen zu löschen, denn: Wasser kann man auch essen. Welche wasserreichen Lebensmittel es gibt und warum es sich lohnt, dabei zuzugreifen, erfährst du hier. Mit unserer praktischen Tabelle für den Wassergehalt in Lebensmitteln hast du die besten Lebensmittel direkt auf einen Blick es gibt.  

19.9.2022 5 min Lesezeichen setzen
Frau mit Wasserglas und einem Stück Melone in der Hand

Wasserreiche Lebensmittel: Nicht nur Wassermelone enthält viel Flüssigkeit.

Dass ausreichendes Trinken wichtig ist, hast du bestimmt schon 1.000-mal gehört und gelesen. Nichtsdestotrotz gibt es manchmal Situationen, in denen der regelmäßige Griff zum Wasserglas in Vergessenheit gerät: Wenn du beispielsweise deine volle Konzentration einem wichtigen Projekt auf der Arbeit widmest oder du in geselliger Runde mit Freunden unterwegs bist. Und viele kennen es: Die Kopfschmerzen am Abend, die einen dann daran erinnern, dass das Wassertrinken und der Konsum von Lebensmitteln mit viel Wasser heute wohl etwas zu kurz gekommen ist. 

Tatsächlich verliert unser Körper täglich bis zu drei Liter Wasser. Also rund 12 Wassergläser, selbst wenn wir den ganzen Tag nur am Schreibtisch sitzen. Dazu kommen die sommerlichen Temperaturen und beispielsweise die Squash-Session nach Feierabend, die nicht nur deinen Puls in die Höhe treibt, sondern auch deinen Flüssigkeitsbedarf. Da der Mensch – anders als Kamele – Wasser nicht ausreichend speichern kann, müssen wir es regelmäßig zuführen. Sei es durchs Trinken oder aber mittels wasserreicher Lebensmittel. 

Wasser als Lebensmittel – der perfekte Begleiter für deine Sommerabenteuer

Der Körper eines Erwachsenen besteht bis zu 65 Prozent aus Wasser – bei einem Körpergewicht von 70 Kilogramm sind das also rund 45 Kilogramm. Doch wofür braucht unser Körper die ganze Flüssigkeit? Wasser übernimmt viele wichtige Funktionen: Es trägt zur Regulierung der Körpertemperatur bei, es unterstützt unseren Körper bei der Ausscheidung von Abbauprodukten und es versorgt als Transportmittel unsere Muskeln und Organe mit Nährstoffen und Sauerstoff. 

Dass sich der regelmäßige Griff zum Wasserglas lohnt, zeigen auch verschiedenste Studien – besonders überraschend: Beim Autofahren wirkt sich eine leichte Dehydration genauso auf die Fehleranfälligkeit aus wie geringe Mengen an Alkohol. Bei deinem nächsten Roadtrip dürfen eine große Flasche Wasser und frsiche Lebensmittel mit hohem Wassergehalt also nicht fehlen. Doch Wasser ist nicht nur ein echter Brainbooster – auch deine körperliche Leistungsfähigkeit und sogar deine Stimmung profitieren davon. Wenn du also gut gelaunt und energiegeladen in dein Sommerabenteuer starten willst, ist es wichtig, dass du deinen „Wassertank“ regelmäßig füllst. 

Wasserreiche Lebensmittel als „Wasserspender“?

Insbesondere im Sommer verspüren wir oft große Lust auf knackige Salate, saftige Pfirsiche oder erfrischende Wassermelone. Kein Wunder: Auch Lebensmittel mit viel Wasser können unseren Wasserhaushalt unterstützen – genauer genommen nehmen wir täglich rund 875 Milliliter Flüssigkeit durch unsere Nahrung auf. Vor allem Obst und Gemüse können mit ihrem hohen Wassergehalt punkten – die meisten Sorten bestehen zu über 90 % aus Wasser. Außerdem enthalten Obst und Gemüse wertvolle Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe – die Bezeichnung „gesunde Durstlöscher“ haben sie sich also gänzlich verdient. Tatsächlich haben auch einige Fleisch- und Käsesorten einen hohen Wassergehalt – nichtsdestotrotz zählen zu den Top 10 der wasserreichen Lebensmittel fast ausschließlich Obst- und Gemüsesorten. Welche das sind, kannst du unserer Tabelle für den Wassergehalt in Lebensmittel entnehmen:  


Infografik mit dem Wassergehalt der Top 10 wasserreichen Lebensmitteln

Damit ist die Frage, welche Lebensmittel viel Wasser enthalten, geklärt – doch gibt es neben den Durstlöschern auch Lebensmittel, die unseren Durst verstärken? Das Erste, was einem dann meist in den Sinn kommt, ist Salz. Tatsächlich fanden Forscher jedoch heraus, dass ein erhöhter Salzkonsum nur kurzfristig den Durst steigert und stattdessen eher hungrig macht. Und was eignet sich da besser, um beides zu stillen als Lebensmittel mit viel Wasser? 

Wasserreiche Lebensmittel – so integrierst du sie in deinen Alltag

Auch wenn wasserreiche Lebensmittel das Trinken nicht ersetzen, sind sie eine gute und gesunde Möglichkeit deinen „Wassertank“ zusätzlich aufzufüllen. Bei Obst und Gemüse sind saisonale Sorten die beste Wahl – sie liefern dir nicht nur die meisten Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch die meiste Flüssigkeit. Wie hoch der jeweilige Wassergehalt des Lebensmittels ist, hängt außerdem von der Zubereitungsform ab – so schrumpeln dir beispielsweise Spinat und Champignons in der Pfanne, da sie beim Garen Wasser verlieren. Was deinen Flüssigkeitshaushalt angeht, ist es deshalb besonders sinnvoll Obst und wasserreiches Gemüse roh zu verzehren. Diese vier Ideen unterstützen dich dabei, wasserreiche Lebensmittel in deinen Alltag zu integrieren: 

  • Rohkost: Die einfachste Möglichkeit Obst mit viel Wasser oder wasserreiches Gemüse zu essen ist Rohkost – schnell geschnippelt und perfekt für Zwischendurch. Dir ist es nach mehr als nur nach einem Snack? Dann kannst du beispielsweise auch Sommerrollen oder Wraps mit Salatgurke, Radieschen und Co. befüllen. Reispapier und Wraps lassen sich übrigens auch super durch Salatblätter austauschen – für die Extraportion Wasser. 
  • Kaltschalen: An dampfende Suppen ist an heißen Tagen kaum zu denken – die sommerliche Alternative: erfrischende Kaltschalten. Der Klassiker ist wohl eine spanische Gazpacho mit Tomaten und Paprika, die dir nicht nur eine ordentliche Portion Flüssigkeit liefert, sondern dir auch die spanische Sonne auf den Teller zaubert. 
  • Smoothies: Wenn es morgens mal schnell gehen muss, sind Smoothies, da sie als Lebensmittel von Natur aus einen hohen Wassergehalt bieten, das perfekte Frühstück für unterwegs – vollgepackt mit Vitaminen und Mineralstoffen. Besonders erfrischend für heiße Sommertage: Ein Wassermelonen-Smoothie bestehend aus einer Wassermelone, einigen Eiswürfeln und einer halben Zitrone. 
  • Salate: Ob als Beilage beim Grillen oder als Lunch in der Mittagspause – frische und knackige Salate sorgen im Sommer für Leichtigkeit auf dem Teller. Blattsalate liefern dir eine ordentliche Portion Wasser und lassen sich ganz leicht mit weiteren wasserreichen Lebensmitteln aufpeppen. So ist Molke beispielsweise auch eine super Zutat für ein erfrischendes Dressing.   

Versuchst du deinen täglichen Wasserbedarf über Getränke zu stillen oder achtest du auf den Konsum wasserreicher Lebensmittel? Schreibe es uns in die Kommentare!