15 % auf MedibiotiX Cranberry & D-Mannose! - Code: SONNE15

 
 
Warenkorb
Zurück

Zitronenverbene – die Königin der Kräuterpflanzen

Zitronenstrauch für die Extraportion Antioxidantien

Lange Zeit war sie in Vergessenheit geraten, jetzt feiert die Zitronenverbene auch in heimischen Gärten und Küchen ihr Comeback – und das zurecht. Denn: Der Zitronenstrauch hat viel mehr zu bieten als seinen zitronig frischen Duft.

12.2.2023 Lesezeichen setzen
Nahaufnahmen von Blättern der Zitronenverbene

Die Zitronenverbene duftet nicht nur gut, sie ist auch reich an Antioxidantien.

Die Zitronenverbene (bot. Aloysiae citrodora) ist ein essbarer Strauch aus der Familie der Eisenkrautgewächse und war ursprünglich in Südamerika zuhause – heute ist sie auch in den Mittelmeerregionen Europas zu finden. Die Kräuterpflanze fasziniert durch ihren unvergleichlichen Duft, weshalb sie häufig auch als duftende Verbene bezeichnet wird. Das zitronig, frische Aroma der Zitronenverbene entfaltet sich vor allem beim Berühren der grünen Blätter. Genauer: Durch kleine Öldrüsen auf den Blättern der Kräuterpflanze wird bei Berührung eine üppige Mischung ätherischer Öle verbreitet.

Zitronenverbene – aromatisches Kraut für Küche und Garten

Auch in heimischen Gärten und Küchen ist die Zitronenverbene sehr beliebt. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn: Dank ihres aromatischen Geschmacks ist die Kräuterpflanze vielseitig einsetzbar und obendrein versorgt sie uns noch mit einer Extraportion Antioxidantien.

Von der traditionellen Anwendung inspiriert, hat sich auch die wissenschaftliche Forschung in den letzten Jahren mit dem duftenden Zitronenstrauch beschäftigt. So konnte beispielsweise gezeigt werden, dass die länglich-ovalen Blätter der Zitronenverbene einen hohen Polyphenol-Gehalt aufweisen. Dieser hat einen positiven Effekt auf die Regeneration nach körperlicher Bewegung – so können vor allem sportlich aktive Menschen von der Zitronenverbene profitieren..