15 % auf MedibiotiX Cranberry & D-Mannose! - Code: SONNE15

 
 
Warenkorb
Zurück

Vitamin B12 (Cobalamin)

Für Energiestoffwechsel und Zellteilung

Vitamin B12 ist besonders wichtig für unseren Energiestoffwechsel – ein Mangel äußert sich häufig durch Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Wichtig zur Deckung des Tagesbedarfs: Während viele andere Vitaminen in Pflanzen enthalten sind, ist B12 fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln zu finden.

22.4.2022 2 min Lesezeichen setzen
Eier und Milch in Holzbox.

Vitamin B12 Tagesbedarf: Es ist nur in tierischen Lebensmitteln wie Eiern oder Milchprodukten enthalten.

Vitamin B12 gilt als der „Energiebringer“. Warum? Vitamin B12 ist ein wichtiger Baustein beim Abbau und der Energiegewinnung aus Nährstoffen – z.B. bei Fettsäuren. So trägt das Vitamin zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Vitamin B12 ist außerdem an der Zellteilung und -differenzierung beteiligt. Das spielt beispielsweise bei der Blutbildung eine Rolle, aber auch bei Bildung der DNA – also unseres Erbguts. Auch für eine normale Funktion des Immunsystems wird eine ausreichende Zufuhr von Vitamin B12 benötigt.

Bei der Produktion von Vitamin B12 gibt es eine Besonderheit: Es wird ausschließlich von Bakterien hergestellt. Über die Nahrungskette gelangt es zunächst in den tierischen und anschließend in den menschlichen Organismus. Beim Verzehr von Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte, Eiern, Milch und Milchprodukten sieht die Versorgung in der Regel gut aus. Bei ausschließlich pflanzlicher Ernährung ist es nicht möglich, den Vitamin B12 Tagesbedarf zu decken – Vitamin B12 Nahrungsergänzungsmittel sind hier ein Thema. Wer sich vegetarisch bzw. Ovo-lacto-vegetabil ernährt (inklusive Milch, Milchprodukten und Eiern), kann den Tagesbedarf von 4,0 Mikrogramm beispielsweise mit folgenden Lebensmitteln decken: 100 g Mozzarella, ein kleines Glas Milch, ein Becher Joghurt und ein Ei.